Dienstag, 11. April 2017

Quinoa-Salat mit Porree, Tomate und Ei

Dadurch, dass mein Büro zurzeit am Rande der City Süd ist, bin ich zum richtigen Selbstversorger geworden. Als ich noch in einem großen Einkaufszentrum arbeitete, war's nicht so tragisch, wenn ich mittags mal nichts dabei hatte, denn es gab ausreichend Einkaufsmöglichkeiten. In der Kantine war ich nur ein oder zwei Mal. Ich esse mittags nicht warm, deswegen ist die Kantine uninteressant.

Quinoa-Salat mit Porree, Tomate und ohne Ei sowie Dressing im Schraubdeckelglas.
Zwar zeigte sich inzwischen, dass die Versorgungslage am Rande der City Süd weniger dramatisch ist als anfangs gedacht (die Kantine bietet auch Brötchen und Salate an, gelegentlich kann ich eine längere Mittagspause machen und zu einem Foodtruck in der Nähe gehen, und falls alles schon dicht ist, gibt es nebenan eine Tankstelle), aber die Selbstversorgung ist einfach auch günstig.

Meistens mache ich diese Mittagspausensalate für mich alleine. Inzwischen aber schließt sich gelegentlich der Gatte an. Bei ihm ist die Mittagspauseversorgung um vieles prekärer als bei mir, denn es gibt noch nicht mal eine Tankstelle in der Nähe. Da er aber mittags warm isst, nimmt er sich normalerweise eine Portion vom Abendessen des Vortags mit.

Dieser Salat war gattenkompatibel. Einzig beim Dressing kommen wir nicht auf einen Nenner: Er mag seines essigsauer. Ich bevorzuge Orangen- oder Zitronensaft. Aber so'n Dressing ist ja schnell gemacht.

Quinoa-Salat mit Porree, Tomate und noch immer ohne Ei.
Falls Du Dich nach Ostern fragst, wohin mit den hartgekochten Eiern: Hierfür brauchst Du vier Stück. Wird der Salat nicht sofort gegessen, wird das Ei erst unmittelbar zur Mittagspause gepellt und über den Salat gegeben. Lässt Du das Ei hingegen weg, schmeckt der Salat auch und ist vegan.

Quinoa-Salat mit Porree, Tomate und Ei

Zutaten für 4 Portionen:

150 g Quinoa
300 ml Gemüsebrühe
4 hartgekochte Eier
255 g Kidneybohnen aus der Dose (Abtropfgewicht)
1 Stange Porree
4 Tomaten
2 EL frisch gehackte glatte Petersilie
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Orangen- oder Zitronensaft nach Geschmack

Zubereitung:

Quinoa waschen, bis das Wasser klar ist. Die Brühe aufkochen lassen, Quinoa zugeben und zugedeckt bei milder Hitze ca. 15 Minuten gar köcheln. Vom Feuer nehmen, durch ein Sieb abgießen und auskühlen lassen.


Die Eier pellen und hacken. Die Bohnen über einem Sieb abbrausen und gut abtropfen lassen. Den Porree putzen, , in schmale Ringe schneiden und waschen. Die waschen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und den Porree darin anschwitzen. Die Bohnen untermischen, salzen und pfeffern und vom Herd ziehen. Mit den Tomaten, Kräutern und Ei unter den Quinoa mischen und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Noch etwas Öl untermischen und in Schälchen angerichtet servieren.

Quelle: Eat smarter

Affiliate links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.