Dienstag, 8. August 2017

Infused Water: Wassermelone mit Hibiskusblüten

Meistens ist mit Obst aromatisiertes Wasser ja relativ süß. Dieses ist durch die Hibiskusblüten eher herb. Wenn Du eine Hibiskuspflanze hast, die üppig blüht, kannst Du statt getrockneter Blüten auch die frischen Blüten von Deiner Pflanze nehmen.

Infused Water mit Wassermelone mit Hibiskusblüten.
Die Blüten werden tatsächlich mit kaltem Wasser aufgegossen. Dadurch, dass das Wasser ohnehin ein paar Stunden ziehen muss, geben sie auch so ihren Geschmack auf. Ich lasse dieses Wasser mindestens drei Stunden ziehen, gerne auch über Nacht.

Zum Hype um das Infused Water habe ich hier was geschrieben. Wassermelone soll entschlacken, entsäuern, entgiften und Dich im Handumdrehen schlank machen. Bei mir wirkt sie anscheinend mehr so von innen, denn von "schlank" bin ich einige Kilo entfernt. Hibiskus soll den Blutdruck senken, das böse LDL-Cholesterin reduzieren und die Arterien reinigen. Wie üblich bei solchen Aussagen frage ich mich, wie viele Hektoliter mensch davon trinken muss, bis eine Wirkung einsetzt ...

Infused Water mit Wassermelone mit Hibiskusblüten

Zutaten für 2 Liter:

1 Handvoll gewürfelte Wassermelone
4 - 5 getrocknete Hibiskusblüten

Zubereitung:

Alles in einen Ein-Liter-Krug oder eine Flasche geben, mit kaltem stillem oder kohlesäurehaltigem Leitungs- oder Mineralwasser auffüllen und ein paar Stunden kalt stellen.

Den Ansatz kannst Du zwei Mal aufgießen, je nach Geschmack auch noch ein drittes Mal, aber der Geschmack wird immer schwächer.

Affiliate links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.