Samstag, 3. November 2012

Rückblick: Wochenplan ohne Kühlschrank KW 44

Nachdem der Gatte letzten Sonnabend alleine einkaufte, ohne dass wir vorher einen Wochenplan machten, gab's im Wesentlichen das, was da war.

Sonnabend bereitete der Gatten einen wundervollen Burgunderbraten zu. Die Bratenreste gab's Montag als Rundstück warm. Eine Portion wurde zudem für Mudderns eingefroren. Von Mudderns hingegen waren  Bohnen, Birnen und Speck, die ich Sonntag aß.

Dienstag sollte es eigentlich tomatisierten Weißkohl nach Anikós Rezept geben, aber der halbe Weißkohl mochte es nicht, in Frischhaltefolie verpackt im Gemüsefach zu liegen ... Zum Glück haben wir einen nahezu unerschöpflichen Vorrat an Nudeln und Pesto für solche Fälle.

Mittwoch gab's mal wieder die Luxemburger Grüne Bohnensuppe von Paule. Die essen wir wirklich gerne. Diesmal war's 'ne leicht mediterrane Variante, denn die notwendige Brühe blieb vom Bolognese-Gemüse übrig, und der sparsame Gatte fror sie kurzerhand ein.

Donnerstag und Freitag musste sich der Gatte selbst versorgen, denn ich war auf dem Swutsch.

Mal schauen, was die nächste Woche bringt, kulinarisch und sonst so. Ich orakle mal, dass ich den Homecooker einige Mal einsetzen werde. Wir werden sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.